Kreisfeuerwehrverband Bad Kreuznach gibt Brandschutztipps

 

Presse-Information


Bad Kreuznach, den

3. Dezemner 2013

Nr08 - 08/2013 - fs

Kreisfeuerwehrverband Bad Kreuznach gibt  Brandschutztipps

KREIS BAD KREUZNACH - Echte Kerzen verbreiten an Weihnachten mit ihrem warmen Schein besinnliche Stimmung, beleuchten Christbaum, Adventskranz und Gabentisch. Jedoch kann das faszinierende Flackern vor allem Kinder dazu verleiten, die Gefahren des Feuers zu vergessen. Erwachsene sollten durch umsichtigen Umgang mit Feuer als gutes Beispiel vorangehen.

Jedes Jahr ereignen sich in Deutschland in der Weihnachtszeit mehrere tausend folgenschwere Brände, die durch den sorgsameren Umgang mit Kerzen und den Einbau von Rauchmeldern vermieden werden könnten.

Neun einfache Tipps der Feuerwehr helfen, Brände zu verhindern:

  • Stellen Sie Kerzen nicht in der Nähe von brennbaren Gegenständen (Geschenkpapier, Vorhang) oder an einem Ort mit starker Zugluft auf.
  • Kerzen gehören immer in eine standfeste, nicht brennbare Halterung, an die Kinder (und auch Haustiere) nicht gelangen können.
  •  Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen – vor allem nicht, wenn Kinder dabei sind! Unachtsamkeit ist die Brandursache Nummer eins!
  • Löschen Sie Kerzen an Adventskränzen und Gestecken rechtzeitig, bevor sie heruntergebrannt sind: Tannengrün trocknet mit der Zeit aus und wird zur Brandgefahr.
  • In Haushalten mit Kindern sollten vor allem am Weihnachtsbaum elektrische Kerzen verwendet werden. Diese sollten ein Prüfsiegel tragen, das den VDE-Bestimmungen entspricht.
  • Achten Sie bei elektrischen Lichterketten darauf, dass Steckdosen nicht überlastet werden.
  •  Wenn Sie echte Kerzen entzünden, stellen Sie ein entsprechendes Löschmittel (Wassereimer, Feuerlöscher) bereit.
  • Wenn es brennt, versuchen Sie nur dann die Flammen zu löschen, wenn dies ohne Eigengefährdung möglich ist. Ansonsten schließen Sie möglichst die Tür zum Brandraum, verlassen (mit Ihrer Familie) die Wohnung und alarmieren die Feuerwehr mit dem Notruf 112.
  • Rauchmelder in der Wohnung verringern das Risiko der unbemerkten Brandausbreitung enorm, indem sie rechtzeitig Alarm geben. Die kleinen Lebensretter gibt es günstig im Fachhandel – übrigens passen sie perfekt als Geschenk auf den Gabentisch!
Trotzdem sollte auch bei einem Entstehungsbrand immer gleich die europaweite Notrufnummer für Feuerwehr und Rettungsdienst - 112 - gewählt werden.

Alle vom Kreisfeuerwehrverband zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "KFV KH - Seith" für die Berichterstattung über den Kreisfeuerwehrverband und das Thema Bevölkerungsschutz/Brandschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim Kreisfeuerwehrverband Bad Kreuznach e. V

 

Spansauessen ein voller Erfolg

 Auch in diesem Jahr fand wieder das Traditionelle Spansauessen statt.

In jedem Jahr veranstaltet der Fachbereich Florian Tours einen mehrtägigen Ausflug. Dieses Jahr ging es vom 19. bis 22. September ins Markgräflerland. Zum Jahresabschluß lädt der Fachbereich zum gemeinsamen Spansauessen ein. Hier kann man noch mal etwas über die letzte Fahrt sprechen, aber auch einfach mal nette Kontakte knüpfen. Nicht nur die Teilnehmer der Fahrt sind eingeladen sondern alle Interessierten Feuerehrangehörige aus dem Landkreis.

So kamen im Nußbaumer Dorfgemeinschaftshaus rund 70 Feuerwehrleute mit Angehörigen zusammen um bei einer schönen Atmosphäre die vor Ort frisch zubereitete Spansau zu genesen.

 

 

 

  • 20131102_191005
  • 20131102_191605

Spansauessen 2013

Einladung
zu einem geselligen Abend bei Spansau und ...


dazwischen geben wir anhand von Bildern einen Bericht über die diesjährige Florian-Tours-
Reise über Straßburg in das Markgräflerland und den Hochschwarzwald.




am Samstag, dem 02. November 2013
um 19:19:00 Uhr –
in dem „Dorfgemeinschaftshaus Mannegraben“ - Nußbaum

Kostenbeitrag: 22,- €/Person (All inclusive)
(für die Teilnehmer der Florian-Tours-Reise sind die Kosten für Speisen und Getränke im Reisepreis inbegriffen)

Anmeldung zur Organisation bis spätestens 20.Okt. 2013 an das Fachreferat
Kreisfeuerwehrverband Bad Kreuznach e.V.
Fachreferat: Florian-Tours - Hans-Peter Lipps - Tel. 06758 / 93564 - e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen:

{phocadownload view=file|id=50|text=Einaldung Spansauessen 2013|target=s}

Herbstwanderung 2013

für alle Mitglieder der Feuerwehren, Ehepartner, Kinder, Alterskameraden, Freunde der Feuerwehr ... und alle die gerne mit uns Wandern nöchten ...

am Sonntag, dem 13. Oktober 2013
um 9:30 Uhr – Treffpunkt/Abmarsch: „Festhalle" Monzingen
Parkplatz: an der Festhalle, Monzingen

Die Wanderroute rd. 11 km führt von der Festhalle durch die Weinberge im Frühlingsplätzchen über die
Hardt nach Weiler. Nun kräftig ansteigend durch Wald und Wiesen zum Gonrather Hof . Rast und Einkehr
im Gutsausschank Edelberg. Zurück, Abstieg durch Wald, Wiesen und Weinberge über Weiler nach
Monzingen.
Ankunft am Parkplatz gegen 17:00 Uhr

Dem Wetter angepasste Kleidung (Wanderschuhe, Anorak).
Einkehrmöglichkeit Gonrather Hof – reicht das nicht, dann Rucksack mit Getränken und Verpflegung im eigenen
Ermessen !
Probleme ? Wir sind zu erreichen --> mobil: 0160 / 99 34 37 19
Kreisfeuerwehrverband Bad Kreuznach e.V.
Fachreferat: Florian-Tours - Hans-Peter Lipps - Tel. 06758 / 93564 - e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen:

{phocadownload view=file|id=49|text=Einladung Herbstwanderung 2013|target=s}

Informationsveranstaltung Presse

Einladung zur Informationsveranstaltung

„Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Presse und Medien"

 

 

gemeinsam mit dem „Team-Medien-Landkreis-Bad Kreuznach" möchten wir Sie zu der o.g. Informationsveranstaltung einladen. Angesprochen sind sämtliche Hilfsorganisationen im Landkreis Bad Kreuznach und die sich damit verbunden fühlen.

Gerade das Thema „Öffentlichkeitsarbeit" spielt in unseren Organisationen eine wichtige   Rolle.

Daher laden wir Sie zu der o.g. Veranstaltung am

Donnerstag, den 23. Mai 2013 um 19:30 Uhr

in die Feuerwache Süd der Stadt Bad Kreuznach

recht herzlich ein.

Inhalte:

  • Was dürfen Journalisten?
  • Medienarbeit an der Einsatzstelle
  • Wie arbeiten die Medien
  • Tipps für den Einsatz

Referent: Philipp Köhler (Team-Medien-Landkreis-Bad Kreuznach)

Unterkategorien

  • Neuigkeiten aus den Feuerwehren

    Haben Sie Neuigkeiten aus Ihrer Wehr und möchten Sie diese hier Veröffentlichen dann Senden Sie diese mit evtl. Bildern an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!